Tagebuch

beitrag7

anpassungen

meine seite brauchte – technikbedingt – ein neues outfit. na dann…


weihnachtsspot

zwischendurch ein schneller dreh für einen weihnachtsspot. gedreht wurde im fischapark, in wiener neustadt (für den auch der spot gemacht wurde).
ich durfte den weihnachtsmann geben:
ho ho ho


auszeit

länger nichts geschrieben. nicht, weil in der zeit nichts passiert währe – ganz im gegenteil.
so läuft etwa earthshine, ein film, bei dem ich mitwirken durfte, demnächst auf mehreren weiteren festivals:

earthshine 01 earthshine 02 earthshine 03 earthshine 04

 

ein weiterer film, old number two hat nächste woche premiere…

old number 2

… es gab auch ein paar filmangebote. aber ich hab gerade andere prioritäten, so dass ich diese alle abgesagt habe, da ich die zeit dafür nicht aufbringen will.
bis ende des jahres hab ich mir so eine art auszeit genommen, um mich dem schreiben zu widmen. leider war es mir nicht möglich ist, mein drehbuch umzusetzen – das würde meine finanziellen möglichkeiten um einiges übersteigen, und das mit den förderungen ist in österreich halt nicht so einfach, wenn man noch keinen oscar heimgebracht hat. also hab ich beschlossen, das script in buchform zu gießen (es sollen noch drei weitere bände folgen) und das ganze dann so unter die leute zu bringen. wer weiß, vielleicht ergibt sich daraus die möglichkeit einer filmischen umsetzung.

wünsche euch ein schönes – und vor allem gesundes – restjahr. man sieht sich!


mein erstes mal

heute ging meine erste regieübung über die bühne.
eine recht interessante sache, bei der ich auch einiges lernen konnte.


das ging an die substanz

ein sehr anstrengender drehtag für ein musikvideo von ari oehl.
den großteil der vielen stunden musste ich weinen – was auf dauer ganz schön anstrengend ist und an die substanz geht. ich glaube, morgen hab ich einen muskelkater im bauch.

interessant auch das outfit:
outfit


schnell gearbeitet

die letzten drei tage war ich sehr intensiv am arbeiten.
wir haben „old number two” gedreht. zeitweise etwas chaotisch, aber letztlich doch geschafft. ursprünglich war auch der morgige tag noch als reserve eingeplant, der wird aber nicht gebraucht, da wir so gut schaugespielt haben, dass wir das projekt – was meinen beitrag betrifft – schon heute abschließen konnten.

jetzt freu ich mich auf den morgigen freien tag, den ich zum entspannen nutzen werde.


regieübung

eine anfrage bekommen, man will mich unbedingt bei einer regieübung dabei haben.

da sich das zeitlich gerade so ausgehen könnte, und ich auch neugierig bin, da ich sowas noch nie gemacht habe, hab ich zugesagt.
um mich einzustimmen hab ich das zugeschickte drehbuch gleich einmal durchgelesen, man will ja wissen, um was es geht. bin mal gespannt.


regiebesprechung „old number two”

es tut sich wieder ein wenig.
heute die vorbesprechung für einen kurzfilm gehabt. interessante rolle, die mich auch wieder ziemlich fordern wird. aber so soll es ja auch sein.