+43 (650) 2880200 film@emil-dc.eu

jetzt sind alle dran

bald gelten diverse ausgangsbeschränkungen für alle. ich befürchte, diese werden in den nächsten tagen/wochen noch erweitert werden (schätze mal, man will den leuten nicht zuviel auf einmal zumuten). schulen sind auch dicht, ich vermute, diewerden dieses schuljahr nicht mehr geöffnet. ich fürchte, es kann durchaus mai (oder gar sommer) werden, bis sich beruflich wieder etwas tut.

hoffe, ihr und eure lieben kommen gut – und vor allem gesund – durch diese zeit, und mit möglichst wenig finanziellen einbußen (auch wenn ich befürchte, dass sich hier noch dramen abspielen werden). aber ich hoffe mal das beste für uns alle!

geht schon los

wie kürzlich angekündigt, geht es nun mit den ersten absagen/verschiebungen von drehtagen los.

heute eine drehverschiebung von mitte april auf mitte mai.
kann man nur hoffen, dass sich bis dahin die lage beruhigt hat – aber glauben kann ich das eher nicht!

das ist erst der anfang

es schaut so aus, als würde es bald diverse beschränkungen geben, welche aucxh die filmbranche (mit allen gewerken) betreffen werden.
in kürze wird wohl der beschluss gefasst werden, dass diverse veranstaltungen mit größeren personenansammlungen verboten sind. ich befürchte nur, diese werden in den nächsten tagen/wochen drastisch erweitert werden.

in kürze werden wohl alle drehs abgesagt und auf unbestimmte zeit verschoben werden (müssen). ich fürchte, es kann dann durchaus mai (oder gar sommer) werden, bis sich beruflich wieder was tut.

es wird hier also die nächste zeit eher ruhig bleiben.

musikvideo „einsam”

sehr früh nach salzburg. teil zwei in die fh multimediaart.

vor dem heutigen dreh hatte ich – ehrlich gesagt – mehr als nur etwas bammel. das lag an einer szene, die einiges an überwindung forderte. aber geht es im schauspielen nicht gerade darum? jedenfalls habe ich die sache gut über die bühne gebracht. ich konnte gut alles rund um mich ausblendne, un dinde szene aufgehen. hier ein paar eindrücke davon:

einsam 01 einsam 02 einsam 03

einsam 04 einsam 05 einsam 06

eine seh rintensive erfahrung. dank dem ganzen team, ohne dem derartige szenen nicht möglich gewesen wären.

musikvideo – schön, aber sad

kurztripp nach salzburg. fast länger unterwegs (hin und retour), als der dreh gedauert hat.

eine produktion der dortigen fh für ein musikvideo. sehr entspannt, trotzdem hochprofessionell. und die chemie hat sehr gut gepasst – was sehr wichtig für den folgedreh in ein paar tagen ist.
team

scheint mir zu liegen

ein sehr netter und entspannter dreh heute.

die rolle „alter, zittriger mann” scheint mir zu liegen (wie sonst ließe sich erklären, dass ich zwei stunden früher abgedreht war als geplant?) 😉

gesetz der serie

dieser tage gerade erst ein skype-gespräch gehabt – und schon folgt das nächste.
und wie beim ersten, auch diesmal ein ausfall der webcam während des gesprächs (gleich nach dem gespräch eine neue webcam beswtellt).

im heutigen gespräch die regisseurin zum musikvideo „einsam” kennengelernt. in gut eine rwoche gibt es dazu den ersten von zwei drehtagen in salzburg.
ene rolle, auf die ich mich einerseits schon sehr freue (weil eine echte überwindung nötig sein wird) und andererseits sehr fürchte (weil eben eine echte überwindung nötig sein wird) 😉

skyping

ein sehr nettes gespräch per skype – obwohl mittendrin meine webcam kein bild mehr lieferte (hab keine ursache dafür finden können).
ein sehr interessantes projekt, mit einer fordernden rolle. ich freu mich drauf.

a schene leich

heute startete die neue orf-serie „wischen ist macht”, mit gleich zwei folgen.
in der zweiten davon hatte ich einige „auftritte” als leiche eines ukrainischen geschäftsmannes:

wim 1 wim 2

© orf

motion capturing

habe nun die scenen eines projektes der fh salzburg bekommen.
motion capturing – das etwas andere schauspielen:

war eine tolle erfahrung, wenngleich das schauspielen so „ohne alles” nicht ganz einfach ist. da braucht es noch mehr phantasie, als sonst.